Werbung

Softonic-Testbericht

Das eigene Planetarium auf dem Schreibtisch

Hallo Northern Sky (HNSKY) verwandelt den Rechner in ein professionelles Planetarium. Die kostenlose Software enthält Daten zu mehr als 26.000 so genannten Deep-Sky-Objekten, Planeten und Sternen.

Hallo Northern Sky zeigt alle Planeten, den Mond, die Sonne sowie die Monde von Saturn, Jupiter, Mars, Uranus und Neptun an. Zudem bietet das Programm Informationen zu Hunderten von Asteroiden und Kometen. Nicht zu vergessen: eine schier unendliche Palette an namenlosen und nur durch Nummern identifizierbare Deep-Sky-Objekten – also ferne Nebel, Quasare und Pulsare.

Zu zahlreichen Himmelsobjekten enthält das virtuelle Planetarium bereits in der hier angebotenen Basis-Version fotorealistische Bilddaten, die je nach Blickwinkel und Entfernung exakt angepasst werden. Zudem zeigt Hallo Northern Sky Beobachtungszeiten sowie detaillierte Informationen zu beliebigen Himmelkörpern an.

FazitAlles in allem ist Hallo Northern Sky eine sehr gelungene Software für das Selbststudium rund um Sonne, Mond und Sterne! Dank unzähliger Funktionen und Ansichtsoptionen sticht die Freeware selbst kommerzielle Produkte aus und ist nicht nur für Hobby-Astronomen ein echter Leckerbissen.

Vorteile

  • detaillierte Infos zu Himmelskörpern
  • verzeichnet Deep-Sky-Objekte
  • kostenlos

Nachteile

  • nicht mehr auf dem neuesten Stand

Frühere Versionen



Nutzer-Kommentare zu Hallo Northern Sky

Haben Sie Hallo Northern Sky ausprobiert? Seien Sie der Erste, der Ihre Meinung hinterlässt!


Werbung

Entdecken Sie Apps

Werbung

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt. Softonic erhält möglicherweise eine Empfehlungsgebühr, wenn Sie auf die hier vorgestellten Produkte klicken oder sie kaufen.